Barhopping durch Hotelbars in Bangkok

0

Barhopping in Bangkoks Luxushotels

… wie Sightseeing, nur viel gediegener!

Bars in den Luxushotels der Welt haben ihren ganz eigenen Charakter und nochmal mehr in Asien. In den edlen Hotelbars in Bangkok trifft man Leute aus der ganzen Welt auf der Suche nach Entspannung, nach guten Drinks und interessanten Menschen, nach Sehen und Gesehen werde… Zurücklehnen, genießen, schauen…

Wir hoppen jetzt mal durch 5 ausgewählte Hotelbars in Bangkok, einer Stadt, die an Exklusivität und kulinarischen Highlights nicht ganz leicht zu überbieten ist. Los geht’s in der Sky Bar:

Sky Bar

Die Sky Bar im State Tower von Bangkok. Bild von Pinterest: https://de.pinterest.com/pin/432345632952320516/

Die Sky Bar im State Tower von Bangkok. Bild von Pinterest: https://de.pinterest.com/pin/432345632952320516/

Habt ihr Hangover II gesehen? Dann kennt ihr die atemberaubende Sky Bar im State Tower zumindest schon vom sehen. Im sage und schreibe 63. Stockwerk liegt die zu den „besten Bars der Welt“ gehörende Dachterrassenbar (natürlich gibt es einen Aufzug ;). Für Gäste des exquisiten Restaurants Sirocco im noblen Lebua Hotel ist die Bar der perfekte Ort für einen feinen Aperitif oder für einen krönenden After-Dinner-Drink. Wer einfach mal da rauf möchte, sollte sich schick machen und sich dann von den weltbesten Bartendern einen persönlichen Cocktail kredenzen lassen. Und das wird garantiert unvergesslich: dieser Blick auf die Glitzerlichter der Metropole zusammen mit dem Geschmack des Drinks und dem gesamten Ambiente…

Moon Bar Vertigo

Die Moon Bar Vertigo in Bangkok (Bild von: https://de.pinterest.com/pin/473300242061089104/)

Die Moon Bar Vertigo in Bangkok Bild von: https://de.pinterest.com/pin/473300242061089104/

Dem Mond ganz nah seid ihr auch in der Moon Bar auf dem Banyan Tree Hotel. Flip Flops und kurze Hosen sind auch in dieser Traumbar und dem edlen Verwöhnhotel eher ein Flop. Für Honeymooner, Verliebte und grenzenlose Romantiker ist die auf der ehemaligen Hubschrauberlandeplatz des Hotels ein Paradies. Der Blick ist gigantisch und das Verwöhnpotential kaum zu überbieten. Die Küche zaubert Euch unglaubliche international-asiatische Geschmackskompositionen in künstlicher Optik auf die Teller. Wer durch die umfassende Weinkarte stöbert, wird Augen machen, was in Asien so alles wohltemperiert in den Kühlschränken auf anspruchsvolle Gäste wartet… und kann sich getrost den Sommeliers des Hauses anvertrauen, der dann immer fleißig nachschenkt. An der Bar gibt es exquisite Drinks, die allein schon durch ihre Optik bestechen. Eigentlich ist immer von 17:00 bis 1 Uhr geöffnet – außer es schüttet tropisch in Kübeln, dann bleibt die Dachterasse im 61. Stock geschlossen.

WooBar

Die WooBar im WHotel Bangkok. Bild von Pinterest: https://de.pinterest.com/pin/100205160431419305/

Die WooBar im WHotel Bangkok. Bild von Pinterest: https://de.pinterest.com/pin/100205160431419305/

Es regnet? Also rein in die WOOBAR im W Hotel Bangkok. Chillig groovende Musik, lila-lässige Lichter, hippe Bangkoker Geschäftsleute und ebenso hippe Touristen, die in den Sesseln an ihren Cocktails sippen, durch die Gegend flirten, rumschauen und gesehen werden wollen. Die Barkeeper hier haben schon eine lange, leckere Liste eigener Cocktail-Symphonien geschaffen. Eine der Cocktail-Kategorien sind hier die Bangkok-Drinks. Sie haben immer einen Hauch Asien im Aroma. Dazu gehört z.B. der Chor Muang – also mit Himbeer-Wodka aufgegossene Schmetterlings-Blüte dazu Limetten Saft, Sirup und echter Goldstaub, der glamourös mit den glitzernden Thai-Drachen aus Swarowski-Steinen an den Wänden um die Wette funkelt.

Speakeasy Rooftop Bar

Speakeasy Rooftop Bar in Bangkok. Bild von Pinterest: https://de.pinterest.com/pin/201043570844684428/

Speakeasy Rooftop Bar in Bangkok. Bild von Pinterest: https://de.pinterest.com/pin/201043570844684428/

Im Wortsinn ist eine Speakeasy Bar eine illegale Bar, von der nur eingeweihte Leute wissen dürfen. Solche Bars entstanden während der Prohibition in den 20ger Jahren, als Alkoholkonsum strickt verboten wurde. Beides kann man von der kleinen, feinen Rooftopbar im Muse Hotel nicht gerade behaupten. Sie ist zum einen bekannt und Alkohol wird hier in seinen vielfältigen Varianten natürlich mit feinsten Aromen köstlich verarbeitet. Doch kommt hier das 20ger Jahre-Charme voll und ganz zur Geltung & das macht richtig Spaß! Cocktail-Enthusiasten aus der ganzen Welt rührt, schüttelt und mixt der Bartender Drinks nur aus allerfeinsten Zutaten – alle mit seiner Handschrift mal neu interpretiert, klassisch oder extravagant. Dazu gibt es kleinere Gerichte zum teilen und schnabulieren passend zu den Drinks. Den Cocktails gehört die Aufmerksamkeit … und der lichtübersähten Skyline!

HI-SO Park Society

Die Rooftop Bar im Sofitel Bangkok Bild von: https://de.pinterest.com/pin/457889487088247716/

Die Rooftop Bar im Sofitel Bangkok Bild von: https://de.pinterest.com/pin/457889487088247716/

Letzter Stopp ist die Rooftop Bar im SofitelHI-SO neben dem Lupini Park. Es scheint in Bangkok echt schwer zu sein, noch zu beeindrucken. Alles ist größer, besser, schöner, höher, hipper, teurer, extravaganter. Hier kann man sich beispielsweise in privaten Ecken seine Speisen und Drinks vom eigenen Butler bringen lassen. Man muss aber nicht. Es gibt auch einen offenen outdoor Barbereich mit einem spektakulären Blick über die Stadt, von wo man auch gut die Gäste dieses edlen Bar-Restaurants beobachten kann und selbst einfach ein Bier oder einen Longdrink bestellt. Die Architektur ist mindestens so beindruckend wie der Blick auf die farbenfrohen Lichter der riesigen Stadt. Klingt teuer, geht aber durchaus für einen Drink. Und wenigstens einmal muss man die sagenhafte Servicementalität und gewisse Dekadenz eines Luxushotels in Bangkok mit einem kühlen Glas in der Hand erlebt haben.

Also – Raus aus dem dunklen Winter! Rein ins sonnige Bar-Vergnügen in Bangkok. Hier findet ihr Angebote, die Euch genug Taschengeld für schicke, einmalige Besuche in Hotelbars in Bangkok übrig lassen!

 

 

Teilen.

Über den Author

cocosreisehunger

Reisen und Essen ist für mich die perfekte Verbindung. Meine Lieblingsspielwiese für neue Entdeckungen ist die Welt der Kulinarik bzw. die Kulinarik der Welt. Die Vielfalt der Geschmäcker ist grenzenlos, und das fasziniert mich. Ich liebe es an jedem Ort etwas Neues zu probieren, zu fragen, zu riechen, zu schmecken und Kochbücher zu wälzen. Ich lege Wert auf Qualität von Produkten sowie auf die Leidenschaft derer, die kochen. Das kann auf einer einfachen Berghütte, an einem Streetfood-Stand am Ende Asiens sein, genauso wie in einem hippen Restaurant in einer glitzernden Metropole.

Hinterlasse eine Antwort