Das erste Mal Las Vegas – so geht’s!

0

Einmal den amerikanischen Traum leben.. in Las Vegas geht das sogar an nur einem Wochenende! Denn die verrückte Stadt hat so ziemlich alles zu bieten, was das amerikanische Herz höher schlagen lässt. Und ganz nebenbei kann man inmitten der Hotels auch Venedig, Paris oder England entdecken! Sei VIP für einen Tag, zocke wie James Bond in den Kasinos und triff die größten Hollywood Stars hautnah- wir zeigen dir wie!

vegas10

Wie ist Las Vegas eigentlich so?

Vegas gilt als die Partystadt der Welt. Und es gibt mit Sicherheit keine Stadt die sich in irgendeiner Weise mit ihr vergleichen ließe. Las Vegas ist eine der meistbesuchten Orte überhaut und besteht zum Großteil aus Hotels, Bars und Kasinos.

  • Nicht unbedingt groß aber effektiv genutzt: auf 352 km² findet man eine Vergnügung nach der anderen.
  • Mehr als 43 Millionen Menschen haben Vegas 2015 besucht
  • „The Strip“ ist vier Meilen lang und die amüsanteste Straße der Welt (unbedingt im Taxi oder selbst auf und abfahren!)
  • In Vegas verliert man Zeit die Zeit aus den Augen. Oftmals vergisst man auch was Tageslicht bedeutet.
  • Keine Hotels der Welt sind so kreativ und pompös wie die in Vegas, versprochen!
  • Vegas ist dreist, leuchtend, laut und lustig. Ein Spaß, den man sich einmal im Leben gönne sollte!

Wann sollte man nach Vegas reisen?

Das ist vermutlich das Beste an der Stadt- man kann sie wirklich immer besuchen. Egal ob Sommer, Herbst oder Winter, es ist immer was los und sollte das Wetter mal nicht mitspielen ist das gar kein Problem: meistens verlässt man das Hotel und das Kasino nämlich sowieso nicht. Seid ihr allerdings auf Sonnenschein aus, dann empfielt sich der Frühling oder der Sommer für einen Vegastrip. Zu dieser Zeit sind die Preise meist auch etwas günstiger als zur Hauptsaison. Aktivitäten wie Wandern und Grand Canyon Besichtigungen, sind in der Sommerhitze allerdings viel zu anstrengend. Möchte man also doe Umgebung erkunden, sollte auf den Herbst oder Winter ausgewichen werden.

vegas4

 

Wetter im Sommer: In der Wüste wird es locker mal bis zu 40 Grad heiß (Gott sei Dank gibt es in den Hotels Klimaanlagen)!

Wetter im Winter: Im Winter kann es zwar etwas luftiger werden, trotzdem kann mit Sonnenschein und Temperaturen zwischen 15- 20 Grad gerechnet werden.

Wetter im Frühling und Herbst: Bei milden Temperaturen um die 23 Grad kann auch die atemberaubende Natur im Las Vegas hervorragend besichtigt werden.

Wie lange sollte man in Vegas bleiben?

Ein Tag ist definitiv zu wenig. Ihr solltet schon mindestens eine Nacht vor Ort erleben, wenn nicht ein ganzes Wochenende. Falls auch die Umgebung und nicht nur das Hotel und die Kasinos erkundet werden will, empfehlen sich vier oder fünf Tage.

Wie kommt man nach Vegas?

vegas8

 

Von mehreren Flughäfen in Deutschland fliegen Airlines den McCarran International Airport an. Die Flugdauer beträgt 14- 16 Stunden und erhält meist einen Zwischenstopp. Vom McCarran Flughafen gibt es mehrere Möglichkeiten nach Vegas zu gelangen:

  • Limosine- es geht nach Vegas Baby! Man gönnt sich ja sonst nichts…
  • Taxi- Der Flughafenzuschlag beträgt hier nur 2 Dollar und es können bis zu fünf Personen mitgenommen werden. Einfach, komfortabel und schnell!
  • Shuttle- definitiv ein amüsanter Start in den Vegastrip! Meist gibt es eine kurze Tour durch die City und man lernt den ein oder anderen Reisekompanen kennen.

Wo wird übernachtet?

In der Regel gönnt man sich Vegas nur einmal, daher solltet ihr euch ruhig ein klassisches Hotel aussuchen. Vorallem wenn ihr nur übers Wochenende in Vegas seid empfiehlt es sich ein Hotel buchen welches nah an den Attraktionen liegt. Manche der Hotels sind sogar eine Touristenattraktion für sich (wer sich das nicht vorstellen kann sollte demnächst mal Ocean’s Eleven ansehen). Innerhalb dieser Hotels befinden sich nicht nur Restaurants, Bars, Kasinos und Pools, sondern auch Clubs, Shows, Frisöre, Shoppingläden, Spas und und und. Wir stellen euch die fünf exklusivsten vor:

Das Bellagio

Das Bellagio

 

Das Bellagio: Bekannt für seine Springbrunnenshow ist das Hotel DER Hotspot schlecht hin für euer Vegas Foto!

Caesar’s Palace: Bekannt aus „Hangover“, feierte das Hotel 2016 bereits seinen 50. Geburtstag! Es ist übrigens eines der ältesten und bekanntesten Hotels in Vegas und verbuchte schon Auftritte von Stars wie Celine Dion, Elton John, Mariah oder Rod Stewart.

MGM Grand Hotel and Casino: Mehr als 5000 Zimmer und 740 Suiten sowie ein Michelin-Star-Restaurant befinden sich in diesem pompösen Hotel. Ein echter Hingucker für alle die auf

Das Venetian: Ein Wort: Gondeln. Ja richtig, innerhalb des Hotels gibt es wie in Venedig auch Kanäle auf denen man mit Gondeln fahren kann!

Wynn Las Vegas: Der Ort für die legendären Vegas-Poolpartys!

Einer der Pools im Wynn Las Vegas

Einer der Pools im Wynn Las Vegas

Wie bewegt man sich in Vegas fort?

Wie vorhin schon erwähnt ist Las Vegas nicht allzu groß. Daher lässt sich die Stadt auch ganz bequem zu Fuß erkunden. Wer trotzdem schnell von A nach B kommen möchte, kann den Bus oder die Monorail nutzen (24/7!), Taxis die in Massen über die Straßen düsen, oder sich ganz bequem mit der eigenen Limosine rumkutschieren lassen (ab ca. 35 Dollar pro Stunde). Alle, die etwas mehr sehen möchten als nur die City, können auch ganz einfach ein Auto an einer der vielen Mietstatione  mieten.

vegas6

 

 

 Was hat Vegas außer Bars, Casinos und Clubs noch zu bieten?

Sightseeing!

Ihr wollt mal raus aus der City und entdecken was es um Vegas herum zu sehen gibt? Dann solltet ihr unbedingt zum Grand Canyon fahren und dort spazieren, klettern oder biken gehen! Ein absolutes Abenteuer, dass man einnfach einmal in seinem Leben gemacht haben muss.

vegas7

Shopping!

Wenn ihr in einem der großen Hotels unterkommt müsst ihr euch keine Sorge um Shopping, Restaurants oder Clubbing machen. Die Hotels sind wie kleine Themenparks aufgebaut und haben wirklich für jeden Geschmack etwas zu bieten. Übrigens dürfen auch Besucher die nicht im Hotel untergebracht sind die Shops, Casinos und Restaurants besuchen. Ein absolutes Must-See ist die „Shoppingmeile“, die Grand Canal Shoppes, im Venetian. Hier könnt ihr euch ganz bequem mit der Gondel zu einem der 150 Shops schippern lassen und nach Lust und Laune einen Zwischenstopp in einem der vielen Restaurants oder Showbühnen einlegen. Die Forum Shops im Caesars sind wohl Vegas Antwort auf den Rodeo Drive- egal ob Burberry, Hugo Boss oder Chanel, Luxusshopper werden aus dem Staunen nicht mehr herauskommen!

Restaurants

vegas5

In Vegas gibt es die perfekte Kombination aus luxuriösen Restaurants die teilweise sogar einen Michelin-Star haben, und günstigen Imbissbuden mit richtig leckeren Burgern. Wer in einem Hotel mit All Inclusive Verpflegung untergebracht ist kann sich über ein üppig bestücktes Buffet freuen und die Möglichkeit soviel Essen zu probieren wie man nur möchte.

Was sollte man sonst noch über Vegas wissen?

Las Vegas ist bekannt für seine Casinos, glamourösen Shows und luxuriösen Hotels. Wer auf der Suche nach Ruhe und Erholung ist, ist hier eindeutig Fehl am Platz. Was nicht bedeuten soll, dass in den Casinos bis zum umkippen gezockt werden muss. Doch die ein oder andere Nacht sollte man sich schon um die Ohren schlagen wenn man Vegas richtig gesehen haben möchte. Und für alle die an Spielautomaten oder am Blackjacktisch nicht um ihr letztes Hemd spielen möchten, gibt es immer noch unzählige Shows, Events, Bars und Restaurants die einem den Atem rauben werden!

Unsere Insidertipps

  • Weg von den Touristenhotspots- Bestellt euch ein Taxi und Fahrt zum In’n’Out Burger jenseits des Strips. Dort bekommt ihr nicht nur hervorragende Burger, sondern auch einen Eindrücl aber das wahre Lebens abseits von Casinos und Luxushotels der Stadt.
  • Scheut euch nicht um Hilfe zu bitten- die Locals aus Vegas sind eine ganz besonders freundliche Spezies, was vermutlich an der Geschichte ihrer Stadt liegt. In Vegas dreht sich alles um Spaß, Unterhaltung und Glücksspiel, daher ist so gut wie jeder Bewohner mehr oder weniger im Unterhaltungsgeschäft tätig und gewöhnt, Fremden gegenüber aufgeschlossen zu sein.
  • Bestes Buffet der Stadt: Wicked Spoon Buffet im Cosmopolitan Hotel
  • Beste Drinks: Ghost Bar im Palms Hotel.
  • Beste Bar: Die Rooftop-Bar abseits des Strips.
  • Tickets für die legendären Shows und Events: 1/2 Price Tix oder Tickets 4 Tonight
Teilen.

Über den Author

Immer ein Lächeln auf dem Gesicht.- so stellen wir uns unsere Kunden vor. Weil sie gerade an einem traumhaften Strand liegen oder einen Trip nach Rom gebucht haben. Kurz: lastminute.de hilft, das Beste aus ihrer freien Zeit zu machen - am allerliebsten natürlich spontan in letzter Minute!

Hinterlasse eine Antwort