Die Balearen im Herbst – warum sich die Lieblingsinseln der Deutschen nicht nur für den Sommer eignen

0

Fünf schöne Schwestern, Inselschwestern, von denen mindestens eine wahrscheinlich schon ein Großteil der Deutschen gesehen hat. Die Rede ist natürlich von Mallorca und den übrigen Balearen Ibiza, Menorca, Formentera und Cabrera. Jetzt ist der Sommer zwar vorbei, aber kein Grund sich zu ärgern, denn tatsächlich sind die fünf Inseln auch im Herbst noch ein optimales Reiseziel. Was ihr jetzt dort erleben könnt, verraten wir hier!

Balearen

Balearen im Herbst: das perfekte Reiseziel für Aktivurlauber

Die große Hitze ist vorüber und macht Platz für tolle Outdoor-Aktivitäten abseits von Sonnenbaden. Die Balearen im Herbst sind deshalb so perfekt als Reiseziel geeignet, weil auch jetzt noch angenehm milde Temperaturen herrschen und auch im Winter noch bis zu 15 Grad möglich sind. Ideal also, um aktiv zu werden. Ob wandern, radfahren, hoch zu Pferd oder auf dem Wasser, hier seid ihr richtig!

  • Mallorca: die Vielseitige mit malerischen Wanderwegen: Mallorca ist die berühmteste und auch größte Insel. Wunderschöne Buchten, lebhafte Orte und ein abwechslungsreiches Binnenland in dem sich romantische Fincas finden, machen Mallorca besonders vielseitig. Trotzdem wird die Insel häufig unterschätzt. Schon gewusst, dass man statt Party und Ballermann auf Mallorca auch wunderbar Wanderungen unternehmen kann? Malerisch sind zum Beispiel die „Caminos de Pedra en sèc“ , Touren die auf etwa 280 Kilometern durch die ursprüngliche Berglandschaft im Norden der Insel führen.

Balearen

  • Menorca: Wellenritt und Reiturlaub: Was die Balearen besonders auszeichnet, ist natürlich das Mittelmeer. Kein Wunder, dass man hier auch wunderbar segeln kann. Auf Menorca gibt es darüber hinaus noch eine ganz besondere Unterart, nämlich das traditionelle Snipe, ein Zwei-Personen-Boot. Mencora ist außerdem bekannt für seine zahlreichen Reiterhöfe und die eigene Pferderasse der Menorquiner. Auf dem Pferderücken lässt sich auf ganz besondere Art die Insel erkunden.

Balearen

  • Formentera: mit dem Fahrrad über die Insel: Auch im Sattel, aber auf zwei Rädern, geht es auf Formentera voran. Hier findet sich ein ausgedehntes Netz aus Radwegen. Besonders beliebt ist der Circuito verde, welcher fast asphaltfrei über die Insel und ihre malerische Landschaft führt. Es lohnt sich vorher aber die Schwierigkeitsgrade der Strecken zu prüfen, damit die Fahrt auch wirklich zum Vergnügen wird.
  • Ibiza: Abtauchen statt Durchmachen: Für die meisten gilt Ibiza immer noch als DIE Partyinsel schlechthin. Dabei hat Ibiza noch so viel mehr zu bieten. Weiße Dörfer, grüne Hügel, zerklüftete Buchten auf dem Land, ein Taucherparadies vor der Küste. Kristallklares Wasser und dazu fast rund um das Jahr akzeptable Wassertemperaturen bieten den perfekten Rahmen für Tauchausflüge. Besonders spannend die Gebiete um die Landzungen von Punta de Sa Pedrera, Punta Prima und Punta de Sa Gavina.

Balearen

So viele Gründe, weshalb die Balearen auch im Herbst noch das perfekte Reiseziel sind! Habt ihr schon alle fünf Inseln erkundet?


LIVIA

Livia Noll, uberding

Teilen.

Über den Author

uberding

2007 gegründet schreibt das Team von Uberding rund um Mia Bühler, Kopf der ubercrew und Gründerin, für Menschen die gerne reisen, noch lieber genießen und anschließend darüber reden wollen, was sie erlebt haben. Menschen, die sich für Mode ebenso interessieren wie für die neusten Technik-Gimmicks oder das leckerste Lifestyle-Getränk. Menschen, die Wert auf hohe Qualität in allen Lebensbereichen legen, sei es das neue Auto oder der neue Turnschuh.

Hinterlasse eine Antwort