Food Markets – ein Trend, viele Geschmäcker!

0

Hippe Bars? Coole Restaurants? Erstklassige Sushi-Läden? Das war gestern! Aktuell locken uns in Sachen Kulinarik ob in der Heimat oder auf Reisen in erster Linie Food Markets! Dort naschen wir von verschiedenen Ständen, stellen uns die verschiedensten Gerichte zusammen und probieren uns durch die schärfsten und exotischsten Gerichte. Nicht selten Seite an Seite mit den Einheimischen!

Das Tolle daran: Nirgends bekommen wir so authentisches Essen wie auf den Märkten dieser Welt. Und das Entdecken neuer Kulturen geht nun mal (auch) durch den Magen. Trauen wir uns also, packen wir vorsichtshalber ein paar Durchfalltabletten mehr in den Kulturbeutel und halten uns in kritischen Ländern an die Faustregel „Peel it, cook it or forget it“ – und uns und unserem Gaumen kann nur positives passieren!

5 der beliebtesten Food Markets der Welt

  • Istanbul

Der Große Basar darf auf keiner Istanbul-Reise fehlen! Nicht nur um hier tolle Gewürze, Safran und Turkish Delight zu kaufen. Auch, weil es hier die leckersten Baklava, gut gewürzte Fleischspieße und natürlich leckeren Granatapfelsaft in rauen Mengen gibt. Nebenbei wird um Schmuck, Hammamtücher und allerlei Souvenirs gefeilscht. Zeit mitbringen!

food_markets_08 food_markets_09

  • Marrakesch

Marokko zählt seit ein paar Jahren allen Sicherheitswarnungen zum Trotz als eine DER It-Destinationen. Der bekannteste und beliebteste Markt hier ist der Djemaa El Fna. Außerdem bietet sich der Souk Cherifa bei Dar El Bacha an, oder der Souk El Khemis beim Jardin de Bab El Khmiss. Achtung: Auf dem weitläufigen Djemaa El Fna Markt und in der Altstadt Marrakeschs verläuft man sich nur zu leicht!

food_markets_06 food_markets_07 food_markets_03 food_markets_05 food_markets_04

 

  • Barcelona

Der Mercado de la Boquerìa ist einer der Klassiker in der katalanischen Küstenschönheit und liegt direkt an den überlaufenen Ramblas. Einmal in die Markthalle eingetaucht schaltet man sofort ab und die Sensoren um auf Essen! Neben leckeren Tapas gibt es hier auch tolle frisch gepresste Säfte oder Obst und Gemüse für das abendliche Kochen in der AirBnB-Wohnung!

  • Kapstadt

In Kapstadts ehemaligem Arbeiterviertel Woodstock haben sich seit ein paar Jahren die Kreativen der Stadt niedergelassen – und samstags findet hier der über die Stadtgrenzen hinweg bekannte Neighbourgoods Market statt! Den ganzen Vormittag über können hier regionale und internationale Spezialitäten verköstigt werden, von Waffeln über Salatbars bis hin zu Flammkuchen ist alles dabei. Nebenan verkaufen Kunsthandwerker, Modedesigner und Künstler ihre Werke an die modebewussten Touristen und Einheimischen. Eine tolle Atmosphäre!

food_markets_10 food_markets_11

  • Singapore

Der Lau Pa Sat Market in Singapore ist eine Anlaufstelle für jedermann: Ob Thai, Indisch oder Chinesisch, hier werden alle Bedürfnisse gedeckt – und wer Heimweh nach Hause hat findet hier auch leckere Pizza oder Pastagerichte. Ein bisschen einem amerikanischen Food Court gleich kann sich hier jeder mit einem Tablett bewaffnet holen was er mag und dann gemeinsam mit den Mitreisenden an einem beliebigen Tisch Platz nehmen, um gemeinsam zu essen.

food_markets_02 food_markets_01

Na dann, guten Appetit!


LISAVon Lisa Mattis, uberding

Teilen.

Über den Author

uberding

2007 gegründet schreibt das Team von Uberding rund um Mia Bühler, Kopf der ubercrew und Gründerin, für Menschen die gerne reisen, noch lieber genießen und anschließend darüber reden wollen, was sie erlebt haben. Menschen, die sich für Mode ebenso interessieren wie für die neusten Technik-Gimmicks oder das leckerste Lifestyle-Getränk. Menschen, die Wert auf hohe Qualität in allen Lebensbereichen legen, sei es das neue Auto oder der neue Turnschuh.

Hinterlasse eine Antwort