Panorama Restaurants sind Top of Town!

0

Top of Town:

Panorama-Restaurants in Zürich, München, Berlin, Barcelona, Lissabon und Rom!

Ja wo soll man jetzt eigentlich hinschauen? Auf sein Gegenüber? Auf das hübsch angerichtete Kunstwerk auf seinem Teller? Oder aus dem Fenster? Die Entscheidung ist manchmal gar nicht so leicht. Sind doch die Restaurants, die in oder an den höchstgelegenen Orten einer Stadt liegen, nicht nur mit phantastischer Aussicht sondern auch mit absolut guter Küche gesegnet.

Wir haben heute für Eure nächsten Städte-Trips 6 unvergessliche Ausblicke samt kulinarischen Highlights in den Städten Zürich, München, Berlin, Rom, Barcelona und Lissabon zusammengestellt.

Reservieren solltet Ihr egal wo – denn so hoch sie liegen, so beliebt sind sie auch.

 

BARCELONA- Restaurant Visual

Barcelona_spanien_skyline_panoramarestaurant

Das Hotel Torre Catalunya liegt gleich beim Bahnhof von Barcelona Estación de Barcelona Sants. Wer hier wohnt kann Panorama-Baden im Dachterassen-Pool und – auch wer hier nicht wohnt – kann hier oben dinieren, am Cocktail nippen und genüsslich das Auge über Barcelona schweifen lassen. Das Visual ist das höchste Restaurant Barcelonas. Beim Frühstück kann man hier von oben die Stadt mit 360°-Blick betrachten und für den Tag den Plan ausarbeiten. Mittags und Abends bietet die Küche à la Carte Tapas sowie feine spanische Fisch und Fleischgerichte. Oder ein bisschen günstiger, aber nicht weniger gut: Barcelona im Abendlicht – Das Visual ist der perfekte Ort für einen Sundowner Drink.

 

LISSABON – Panorama Restaurant

Lissabon_Portugal_restaurant_panoramarestaurant_skyline

Lissabon ist ja nun eh schon eine Stadt mit vielen Hügeln und wunderschönen Aussichtsplätzen. Doch das Panorama Restaurant im Sheraton Hotel ziemlich im Zentrum der Stadt ist ein ganz besonderer Ort. Genussgarantie für Auge und Gaumen. Man sollte sich zumindest einen Cocktail an der Bar gönnen, um den Ausblick und das Ambiente zu erleben. Doch wer sich hier niederlässt um Abends zu speisen, der darf sich an moderner, portugiesischer Küche vom Feinsten freuen. Es lohnt sich einen Tisch am Fenster zu reservieren und sich wie die Hühner auf die Stange zu setzen. So kann man die Brücke über den Tejo, die schlicht Ponte genannt wird und sehr an die Golden Gate Bridge erinnert, in ihrer Abendbeleuchtung funkeln sehen. Und dann gehört der Blick wieder dem Kunstwerk auf dem Teller!

 

ZÜRICH- Allegra im Uto Kulm am Uetliberg

Zuerich_uetliberg_panoramarestaurant_schweiz

Ein Stückchen Out of Zürich liegt oben am autofreien Uetliberg das legendäre Restaurant Allegra. Von Zürich ist man auch mit der Bahn schnell dort und erreicht das Allegra in einem nicht mal 10-minütigen Fußmarsch, der sich lohnt! Hier oben hat man die beste Aussicht auf Zürichsee, Zürich und die Berge. Wie üblich in hochgelegenen Restaurants wird im Uto Kulm Hotel mit dem Restaurant Allegra sehr viel wert auf eine raffinierte Küche und elegantes Ambiente gelegt. Vom delikaten Schlemmermenü im Restaurant, über Pizza und Snacks im Bistro und Schweizer Klassiker Käsefondues, kann hier jeder die kulinarisch passende Begleitung für sich finden. So kann der Blick über Stadt, See, Berge wandern und man selbst bleibt sitzen … und das möglichst lange. Denn schön ist es hier!

 

MÜNCHEN- Restaurant 181 im Olympiatum

muenchen_skyline_nachts_beinacht_olympiaturm_panoramarestaurant

Mitten im Münchner Olympia-Park steht er, der Olympiaturm. Man kann in sekundenschnelle mit dem Aufzug zur Aussichtsplattform fahren und hat hier zu jeder Tageszeit bei gutem Wetter einen Wahnsinnsblick über das architektonisch faszinierende Olympiagelände, die ganze Stadt und sogar bis in die Alpen.

Wer diese besondere Aussicht mit allen Sinnen genießen möchte, ohne dabei zu tief in die Tasche greifen zu müssen, der reserviert sich einen Tisch im ganz frisch renovierten Drehrestaurant 181 zum Mittagsbrunch oder zu einem der wechselnden Menüs zum Sonnenuntergang. Das ist eigentlich eh einer der schönsten Zeitpunkte hier oben. Sehr gediegen geht dann beim Feinschmecker-Dinner ab 20:30 Uhr zu. Ein bisschen gewöhnen muss man sich allerdings an die Umdrehungen, die nicht vom Apéritif oder Wein kommen: Innerhalb von 49 Minuten dreht sich das Restaurant einmal rum, und der Service dreht sich natürlich um seine Gäste.

 

BERLIN- Dachgartenrestaurant im Reichstag

Berlin_panoramarestaurant_parlament

Im Dachgartenrestaurant im historischen Reichtagsgebäude in Berlin und damit in der Heimat des Bundestags, kann man nicht einfach spontan einen Café mit Aussicht zu sich nehmen. Hier ist reservieren definitiv Pflicht: Deine persönlichen Daten musst Du 24 Stunden vor dem Besuch schon angeben. Das gilt überhaupt aus Sicherheitsgründen für die Besichtigung der Kuppel. Wer diese kleine Hürde aber auf sich nimmt, kann die eindrucksvolle Besichtigung der Reichtagskuppel mit einem wunderbaren, anspruchsvollen Restaurantbesuch verbinden. Feinkost Käfer bewirtschaftet dieses Gourmet-Restaurant und bietet hier Mittags und Abends eine sehr moderne, vielseitige Interpretation der deutschen Küche. Da es sich meiner Meinung nach eh lohnt, die Kuppel gleich am Morgen zu besuchen, wenn es noch nicht so voll ist, kann ich Euch empfehlen anschließend die schöne Terrasse im Sommer zu einem Frühstück zu besuchen. Nach dieser besonderen Stärkung mit Blick über die Stadt kann es dann weitergehen mit dem persönlichen Sightseeing-Programm.

 

ROM- HighRes

PiazzadelPopolo_italien_rom_popolo_panoramarestaurant

Ab nach Rom & rauf aufs Dach vom HighRes! Ein bisschen vermittelt das Restaurant auf den ersten Blick ein Gefühl von Schiff, Meer und Strand. Dabei ist man mitten in einer pulsierenden Metropole zwischen den Dächern Roms – in der Nähe der Piazza del Popolo. Wer fein speisen möchte – und fein ist hier Programm – sitzt an langen, weißen Tischen und erlebt italienische Küche und Weine auf höchstem Niveau. Es gibt die aromatischsten Pasta-Gerichte, Austern, sogar Seeigel, Muscheln, Fisch und Krustentiere in genussvollen Variationen.
Wem die feine Küche zu teuer ist, aber am Ambiente was liegt, sollte mit einem Drink oder Café in einer gemütlichen Lounge-Coach versinken oder das Gebrummel und die Lichter der Stadt von einem Barhocker aus an der Balustrade genießen. Im HiRes kann man den Tag beginnen, genussvoll verbummeln oder in einem funkelnden Lichtermeer Abends ausklingen lassen. Dolce Vita der Superlative!

Lust auf einen Städtetrip bekommen?

Dann schaut hier bei unseren Angeboten vorbei

Teilen.

Über den Author

cocosreisehunger

Reisen und Essen ist für mich die perfekte Verbindung. Meine Lieblingsspielwiese für neue Entdeckungen ist die Welt der Kulinarik bzw. die Kulinarik der Welt. Die Vielfalt der Geschmäcker ist grenzenlos, und das fasziniert mich. Ich liebe es an jedem Ort etwas Neues zu probieren, zu fragen, zu riechen, zu schmecken und Kochbücher zu wälzen. Ich lege Wert auf Qualität von Produkten sowie auf die Leidenschaft derer, die kochen. Das kann auf einer einfachen Berghütte, an einem Streetfood-Stand am Ende Asiens sein, genauso wie in einem hippen Restaurant in einer glitzernden Metropole.

Hinterlasse eine Antwort