So knippst ihr die perfekten Urlaubsfotos

0

Was wäre der Urlaub ohne schöne Fotos mit denen wir uns an die Zeit zurück erinnern können? Egal ob mit der Kokosnuss in der Hand am Strand oder beim Cocktail schlürfen an der Poolbar, beim ansehen der Urlaubsfotos wird uns wieder richtig warm ums Herz und wir erinnern uns mit einem kleinen Lächeln auf den Lippen an unsere schönsten Tage des Jahres. Und damit die Urlaubsmomente das nächste Mal noch besser festgehalten werden, verraten wir euch heute die besten Tricks und Tipps!

1. Der frühe Vogel fängt den Wurm

Die schönsten Fotos könnt ihr bereits am frühen Morgen knipsen, wenn ihr die Welt noch frisch und unberührt aussieht. Wie beispielsweise den Sonnenaufgang über dem Meer oder der sonst so überfüllten Stadt. Das Licht zu dieser Zeit ist außerdem perfekt für euer Holiday- Selfie oder eine schöne Momentaufnahme der Reise.

foto2

Unbedingt Festhalten: der ganz persönlicher Moment am Strand

2. Nicht zoomen

Ihr verwendet euer Smartphone für die Reiseschnappschüsse? Dann vergesst die Zoom-Funktion! Diese verschlechtert nämlich die Qualität des Fotos erheblich und eure Schnappschüsse werden pixelig. Besser das Foto im Anschluss zuschneiden.

Photographing Puerto de la Cruz City on Tenerife island

Wichtigste Regeln beim Fotografieren mit dem Smartphone: nicht zoomen!

 

 3. Momente einfangen

Gestellte Fotos wirken oft unecht und langweilig. Viel schöner sind stattdessen Schnappschüsse von spontanen Momenten! Diese wirken nicht nur viel realistischer, sondern spiegeln auch die Gefühle des Moments auf eine ganz besondere Art und Weise.

Young woman drinking beer in a beach bar

Momentaufnahmen wirken viel authentischer als gestellte Fotos

4. Die Perspektive ändern

Meistens fotografieren wir auf Augenhöhe. Warum nicht mal die Perspektive ändern? Dadurch könnt ihr das Motiv oder die Aussicht auf eine ganz andere Art einfangen. Insbesondere kleinere Motive, wie etwa Kinder oder Haustiere, sollten von etwas weiter unten fotografiert werden.

Climber woman standing in front of a stone rock outdoor

Von unten fotografiert, können Fotos eine komplett andere Wirkung erzielen

5. Linse reinigen!

„Mist, warum schaut das Bild denn schon wieder so unscharf aus?“ Oftmals liegt die Antwort in der Linse der Kamera. Achtet darauf, dass diese stehts sauber ist und vermeidet es mit dem Finger darüber zu wischen. Besser ein angefeuchtetes Taschentuch oder spezielle Reiningungsmittel dafür verwenden.

young girls eating watermelon

Klare Fotos bekommt ihr nur mit einer sauberen Linse. Daher das regelmäßige Putzen nicht vergessen!

6. Filter

Die Filterfunktion auf dem Smartphone oder via Instagram ist fast schon ein Muss für unsere Urlaubsbilder geworden. Doch oftmals braucht euer Schnappschuss gar keinen Filter und sieht in der „Realität“ viel besser aus!

foto5

#nofilter- die Welt ist auch so schön genug!

7. Bring Leben in deine Fotos

Ein verlassener Strandt wirkt gleich lebendiger wenn ein Surfer mit seinem Board darin eingefangen wird. Oftmals versuchen wir die Menschen aus unseren Schnappschüssen rauszuhalten und vergessen dabei, dass genau sie einen bestimmten Ort oder einen Moment ganz besonders machen. Auch dich selbst solltest du in solchen Momenten festhalten!

 

8. Sieh nicht nur durch die Kamera

Es ist wunderbar einen neu entdeckten Ort mit deiner Kamera festzuhalten. Doch achte darauf dir ihn auch wirklich selbst anzusehen. Und damit meinen wir nicht durch der Kamera!

backpacker_reisende_traveller_wandern_alleine

Vergiss nicht das Leben vor der Linse zu bestaunen!

Teilen.

Über den Author

Immer ein Lächeln auf dem Gesicht.- so stellen wir uns unsere Kunden vor. Weil sie gerade an einem traumhaften Strand liegen oder einen Trip nach Rom gebucht haben. Kurz: lastminute.de hilft, das Beste aus ihrer freien Zeit zu machen - am allerliebsten natürlich spontan in letzter Minute!

Hinterlasse eine Antwort