Top Things to do in Sydney

0

Sydney… für viele Australien-Liebhaber ist sie die schönste Stadt des roten Kontinents. Die Metropole besitzt neben der lebhaften Innenstadt, dem Opera House und der Harbour Bridge, unglaubliche 70 Strände- Surfer feeling garantiert! Wir zeigen euch, warum sich der lange Flug lohnt und ihr diese einzigartige Stadt unbedingt besuchen müsst!

Australien_sydney_skyline_operahouse

Manly

Wer Manly nicht gesehen hat, der hat Sydney nicht richtig erlebt! Im Norden der Stadt liegt das gemütliche Surfer-Viertel umgeben von Stränden, Cafes, Kneipen und Surf-Shops. Schon wegen der Fahrt vom Circular Quay nach Manly lohnt sich der Ausflug! Auf der Manly Ferry hat man nicht nur einen atemberaubenden Blick auf die Skyline von Sydney sondern wird auch von Delfinen begleitet! Direkt am Manly Wharf befindet sich dann auch schon den erste Strand. Von hier gelangt man direkt in die Innenstadt, auch Corso genannt. Der Weg durch die Innenstadt ist kurz und wird von hippen Shops wie Roxy, Cotton on & Billabong begleitet. Am Ende des Corso’s kommt dann das Beste was das Viertel zu bieten hat: Manly Beach. Der Strand erstreckt sich mit all seiner Schönheit auf einer Länge von über 1,4 Kilometer! Jetzt noch schnell einen Frozen Jogurt kaufen und dann den traumhaften Manly Scenic Walk starten, um den Tag perfekt ausklingen zu lassen …

manly_sydney_australien_corso_surfer

manly_sydney_australien_beach_strand

 

Royal Botanic Garden

Es gibt wohl kaum einen anderen Park mit einer solch beeindruckenden Aussicht: vom Royal Botanic Garden hat man einen einmaligen Ausblick auf das Opera House und die Harbour Bridge. Umgeben von tropischen Pflanzen und Blumen, ist dies wohl einer der schönsten Orte für ein Picknick im Paradies …

Capture1

 

Coastal Walk

Kann mich mal jemand zwicken? Das wird sich der ein oder andere auf dem berühmten Küstenspaziergang von Bondi zu Cogee Beach denken! Der Walk startet am wohl bekanntesten Strand von Sydney: Bondi. Von hier läuft man, immer am Wasser entlang, Richtung Bronte Beach. Bronte Beach ist bekannt für seine ‚Barbecue-Grill-Wiese‘. Zwischen dem türkisblauem Wasser, dem weissen Strand und dem grünen Park, grillen die Australier hier am Wochendende ihre Steaks und Rippchen. Ein kleiner Tipp: Die Australier sind unglaublich aufgeschlossen und laden Touristen gerne mal zu ihrer Grill Session ein! Gestärkt geht es dann weiter zum Clovelly Bay, hier empfiehlt sich ein kurzer Zwischenstopp, um die Aussicht auf sich wirken zu lassen und dann schliesslich die restlichen Meter zum Cogee Beach anzutreten. Cogee Beach ist ein sehr ruhiger und naturbelassener Strand. Die perfekte Location für ein Eis mit Meerblick!

manly_sydney_australien_costalwalk

 

Darling Harbour

Sydney’s bekanntester Hafen ‚Darling Harbour‘ befindet sich unweit der Innenstadt und ist somit zu Fuss ganz einfach zu erreichen. Zwischen Springbrunnen und Skulpturen spaziert man hier an der Promenade entlang und geniesst in einem der unzähligen Cafés und Restaurants die Sonne. Auch das Sea Life Aquarium, der Sydney Wildlife Zoo, Madame Tussauds und das weltgrößte 3D-IMAX Kino sind an der Promenade des Harbours zu finden.

manly_sydney_australien_darlingharbour

 

Blue Mountains

Die Blue Mountains werden oftmals auch die Alpen von Australien genannt und sind dahr das perfekte Ausflugsziel, um dem Großstadtdschungel zu entfliehen und die australische Wildnis zu entdecken! Mit dem Bus erreicht man die Blue Mountains in nur kurzen zwei Stunden. Wir empfehlen die Tour in den Reisebüros vor Ort zu buchen, diese kostet um die 70€ und startet schon früh am Morgen. Der  Tourenguide führt euch durch Busch, Täler, Felsen und Höhlen in Richtung der ‚drei Schwestern‘. Die ‚drei Schwestern‘ sind drei Felsen, die nach einer australischen Traumzeitlegende der Aborigines, einst Töchter des Zauberer Tyawan waren. Tyawan verwandelte seine Töchter in Felstürme, um sie vor verliebten Kriegern des damaligen Kriegs zu schützen. Leider kam Tyawan im Krieg um und konnte seine Töchter nicht wieder in ihre menschliche Gestalt verwandeln.

manly_sydney_australien_bluemountains

 

Circular Quay

Am Circular Quay docken die Fähren der Stadt zwischen dem Opera House und der Harbour Bridge an. Der Blick auf den Hafen lässt so manchen Atem stocken. Von hier kann man seinen Spaziergang über die Harbour Bridge beginnen (oder mit einer geführten Tour auf ihr klettern!) und das Opera House besichtigen. Sehr empfehlenswert ist der Lunch in der Sydney Cove Oyster Bar. Hier geniesst man Fisch und Meeresfrüchte mit Blick auf das Meer. Abends schlürfen Touristen und Sydneysider in der Bar ihren Cocktail und bestaunen das hell beleuchtete Opera House.

sydney_circularquay_australien_harbour_hafen

 

 

manly_sydney_australien_opera

 

The Aussi way of Life

Jeder kennt doch jemanden, der unaufhörlich von Down Under und den Aussies schwärmt. Doch woran liegt das? Neben der atemberaubenden Natur und den pulsierenden Metropolen, ist es vor allem die australische Mentalität, die uns Deutsche begeistert. Denn der lässige und offene ‚Aussie way of life‘, ist so ziemlich das Gegenteil des deutschen Lebensstils! Der australische Nationalcharakter wird als freundlich, humorvoll, offen, entspannt und spontan beschrieben. Touristen und Besucher werden herzlich aufgenommen und eingeglidert. Selten findet man sich in solch einer entspannte Umgebung wieder. Kein Wunder also, dass jährlich mehr und mehr Menschen auf den roten Kontinent auswandern wollen.

sydney_australien_freunde_menschen_people_traveller_fun

Teilen.

Über den Author

Immer ein Lächeln auf dem Gesicht.- so stellen wir uns unsere Kunden vor. Weil sie gerade an einem traumhaften Strand liegen oder einen Trip nach Rom gebucht haben. Kurz: lastminute.de hilft, das Beste aus ihrer freien Zeit zu machen - am allerliebsten natürlich spontan in letzter Minute!

Hinterlasse eine Antwort