Unser Sommertipp: Radtour durch das bayerische Alpenvorland

0

Die Urlaubskasse ist leer und wegfliegen ist dieses Jahr einfach nicht drin? Kein Problem! Wir präsentieren euch heute eine traumhafte (und absolut machbare) Radtour durch das bayerische Alpenvorland- Traumkulisse Bergseen und Alpenpanorama inklusive 😉

 

1. Start: München- Starnberger See (25 km)

Los geht’s im schönen München. Hier könnt ihr je nach Lust und Laune auch die ersten paar Tage verbringen und es euch im englischen Garten, an der Isar und in den zahlreichen Biergärten gut gehen lassen, bevor eure Radtour startet. Von München aus geht es direkt an den circa 25 Kilometer (circa 1,5-2 Stunden Fahrt) entfernten Starnberger See. Wir empfehlen euch den See einmal zu Umrunden und euch dann in einem der zahlreichen Hotels, Hostels oder Campingplätze niederzulassen. Jetzt gilt es nur noch den Sonnenuntergang über dem See zu genießen, bevor es am nächsten Tag auch schon weiter geht.

starnberger_see_bayern_starnbergersee_berge

 

2. Starnberger See – Staffelsee (30-40 km)

Je nachdem wo ihr am Starnberger See übernachtet habt, fahrt ihr zwischen 30 und 50 Kilometern bis zum Staffelsee. Die Radfahrt schlängelt sich durch das bayerische Alpenvorland und vorbei an grünen Wiesen, grasenden Kühen und urigen Bauernhöfen. Angekommen, müsst ihr auch unbedingt dem benachbarten Riegsee einen Besuch abstatten! Einen Campingplatz gibt es am Staffelsee nicht. Bucht euch also am besten in eine der vielen Pensionen ein und genießt das gemütliche Ambiente.

 

3. Staffelsee – Walchensee (30- 40km)

Erneut schwingt ihr euch auf’s Rad und fahrt zu dem circa 30 Kilometer entfernten Walchensee. Hier sind die Berge euch mittlerweile ganz nah und es ist einfach traumhaft, an den Alpen entlang zu fahren. Am Walchensee findet ihr Campingplätze sowohl als auch Pensionen. Besonders schön ist der Campingplatz Pangerl direkt am Walchensee. Hier könnt ihr direkt vor dem türkisblauen Seen euer Zelt aufschlagen und nach Lust und Laune einige Tage Zeit hier verbringen. Versucht euch doch beispielsweise mal im Segeln oder rudert eine Runde mit dem Boot über den See.

Foto von Instagram: https://www.instagram.com/p/BSinbTGg88W/?tagged=walchensee

Foto von Instagram: https://www.instagram.com/p/BSinbTGg88W/?tagged=walchensee

 

4. Walchensee- Naturpark Karwendel (25 Kilometer)

Nur circa zwei Stunden Fahrt vom Walchensee entfernt, befindet sich der Naturpark Karwendel. Aufgrund seines atemberaubenden Panorama’s wird er auch oft Alpenpark genannt und ist einen Besuch allemal wert. Hier könnt ihr klettern, wandern und auf eigene Faust durch den naturbelassenen Wald radeln. Unterkünfte gibt es im Park auch. Mehr Informationen dazu findet ihr hier.

 

5. Naturpark Karwendel- Tegernsee (40-50 km)

Eure nächste Runde ist ein klein weniger länger, dafür aber umso schöner! Entlang den Alpen und der Isar geht es jetzt zum Tegernsee. Fahrt am besten bis ans nördliche Ufer zu dem Städtchen Gmund am Tegernsee. Hier findet ihr zahlreiche bayerische Restaurants, urige Shops und traumhafte Wanderwege, von denen ihr den Tegernsee von oben betrachten könnt. Geschlafen kann hier entweder in einem der zahlreichen Campingplätzen oder einer Pension.

rottach-egern

 

6. Tegernsee- Schliersee (15 Kilometer)

Nur ein Stündchen vom Tegernsee entfernt befindet sich der kleine Schliersee. Von hier führen zahlreiche Wandertouren in die Berge und lassen sich wohl zu Fuß, als auch auf dem Rad erleben. Kulturfreunde sollte unbedingt im Freilichtmuseum Markus Wasmeier und im Heimatmuseum am Schliersee vorbeischauen. Wem das alles zuviel wird, der schnappt sich einfach ein Buch und genießt die Sonnenstunden am See.

 

7. Schliersee- München (50 Kilometer)

Die letzte Route von Schliersee nach München ist mit 50 Kilometern die längste. Lässt sich allerdings in 3-4 Stunden und bei einer traumhaften Kulisse von saftigen Wiesen und Bergen, absolut bestehen. Haltet auf dem Weg Ausschau nach bayerischen Restaurants und gönnt euch nochmal einen Schweinsbraten, bevor ihr abends in der Stadt eintrudelt!

Mountain biker

Teilen.

Über den Author

lastminute.de

Immer ein Lächeln auf dem Gesicht.- so stellen wir uns unsere Kunden vor. Weil sie gerade an einem traumhaften Strand liegen oder einen Trip nach Rom gebucht haben. Kurz: lastminute.de hilft, das Beste aus ihrer freien Zeit zu machen - am allerliebsten natürlich spontan in letzter Minute!

Hinterlasse eine Antwort