Vielfältiges Europa – 8 Tipps wie ihr unser Europa wirklich kennenlernt

0

Ja, Fernreisen sind megaspannend und wir lieben es exotisch. Da nehmen wir Zeitverschiebung und Klimazonenwechsel dankend in Kauf – Hauptsache mal ganz weit weg sein! Dabei vergessen wir oft, wie großartig Europa eigentlich ist. Dass es auch hier völlig unbekanntete Ecken mit unerwarteter Schönheit gibt. Dass es manchmal nur eineinhalb statt zwölf Stunden im Flieger braucht, um das perfekte Urlaubsziel zu erreichen.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Es ist wesentlich günstiger. Es gibt kaum Bürokratie bei der Einreise. Kein Jetlag. Und nicht zuletzt auch weniger Umweltbelastung. Man hat durch die kurze Anreise und die maximal zwei Stunden betragende Zeitverschiebung mehr von seinem Urlaub und kann vor Ort direkt loslegen. Warum also nicht Europa erkunden?

8 Tipps wie ihr Europa wirklich kennenlernt

  • Sucht euch ein zentrales Hotel! Ob Hostel, AirBnB oder klassisches Hotel: Obwohl die Unterkünfte in den Vororten der großen Städte oft um ein Vielfaches günstiger sind lohnt es sich, zentral in der Innenstadt oder einem hübschen Stadtteil zu wohnen. Ihr spart nicht nur Geld für die öffentlichen Verkehrsmittel weil ihr alles zu Fuß erledigen könnt, sondern auch wertvolle Zeit die ihr stattdessen mit Eisessen, dem Betrachten der Mona Lisa oder einem Picknick im Park verbringen könnt. Schließlich seid ihr im Urlaub!

europa_reisetipps_01

  • Kein City-Hopping betreiben! So verlockend es ist, wenn man schon mal in Italien angekommen ist in 10 Tagen gleich Rom, Mailand und Venedig abzuklappern – nehmt euch lieber mehr Zeit an einem Ort und lernt ihn richtig kennen, statt völlig Effizienz-orientiert durch die wunderschönen Gassen zu hasten!
  • Familienbetriebe vorziehen! Vermeidet die auf Touristen ausgelegten Restaurants, riskiert, euch mit Hilfe der Übersetzungsapp durch die Speisekarte navigieren zu müssen, probiert etwas Neues aus – und kommt dadurch mit den Locals in Kontakt! Nebenbei spart ihr so auch bares Geld, da die etwas versteckten, auf Einheimische ausgerichteten Restaurants meist günstiger sind.

europa_reisetipps_04

  • Die Einwohner fragen! Vergesst Lonely Planet & Co: Nichts ist besser als der Tipp von der netten Dame am Nachbartisch im Café oder dem Barkeeper in der Hotelbar! Fragt einfach die Locals die euch sympathisch erscheinen nach ihren Lieblingsrestaurants, -bars und –parks, die meisten verraten euch gerne wo es schön ist!
  • In der Nebensaison reisen! Das hat den Vorteil, dass nicht nur Hotels & Co wesentlich preiswerter sind, sondern auch die Straßen und Sehenswürdigkeiten wesentlich leerer sind. Am besten eigenen sich Monate wie April und Mai oder der Oktober.

europa_reisetipps_03

  • Lernt ein paar Sätze in der Landessprache! Natürlich ist das Schulfranzösisch eingerostet und auf Spanisch können wir unwesentlich mehr sagen als Hola! Cerveza! Me llamo Lisa! – aber es lohnt sich, vor der Abreise eine halbe Stunde damit zu verbringen die gängigsten Floskeln zu lernen. Das garantiert den Respekt oder zumindest ein belustigtes Lächeln ob der Bemühungen bei den Locals – und schärft das eigene Verständnis für die fremde Sprache!
  • Erkundet den Osten! Bei Reisen durch Europa denken wir automatisch an Spanien, Italien und Frankreich oder vielleicht Norwegen, Schweden und Dänemark – aber auch Polen, Kroatien und Ungarn sind eine Reise wert! Das schont außerdem auch euer Reisebudget, weil das Leben hier wesentlich günstiger ist als bei uns.

europa_reisetipps_05

  • Nutzt die kostenlosen Stadtführungen, die in den allermeisten Städten angeboten werden! Oft werden sie vom Tourismusbüro der Stadt finanziert und von motivierten Studenten oder aber älteren Mitbürgern angeleitet – das garantiert euch nicht nur dass ihr Wissenswertes über die Historie und den Aufbau der Stadt erfahrt, sondern oft auch den einen oder anderen Insider-Tipp abstauben könnt! Ihr findet die Free Walking Tours meist durch eine schnelle Google-Suche, oder indem ihr im Tourismusbüro vor Ort nachfragt.

So, und jetzt viel Spaß in Europa – berichtet uns gerne, wo es euch am besten gefällt!

Teilen.

Über den Author

uberding

2007 gegründet schreibt das Team von Uberding rund um Mia Bühler, Kopf der ubercrew und Gründerin, für Menschen die gerne reisen, noch lieber genießen und anschließend darüber reden wollen, was sie erlebt haben. Menschen, die sich für Mode ebenso interessieren wie für die neusten Technik-Gimmicks oder das leckerste Lifestyle-Getränk. Menschen, die Wert auf hohe Qualität in allen Lebensbereichen legen, sei es das neue Auto oder der neue Turnschuh.

Hinterlasse eine Antwort